Scania 143M 450 Topline – Die Zweite #Update10

Hinterlasse einen Kommentar

Im heutigen Update gehts um das Thema Kabel und Leitungen am Rahmen. Ist für mich das erste Mal, dass ich soetwas an einem Modell umsetze.
Die ganzen Ventile und Schlauchfittings sind von mir selber konstruiert und gedruckt, die Roten Litzen haben eine Stärke von 0,05mm^2, die Kupferfarbenen Lackdrähte einen Durchmesser von 0,3mm und die roten Lackdrähte einen Durchmesser von 0,15mm. Außerdem habe ich noch die geätzten Kabelbinder von CTM verwendet.

Damit ich die ganzen Ventile und Kleinteile am Rahmen anbringen konnte, habe ich die drei hinteren Quertraversen neu konstruiert, gedruckt und damit die Teile aus dem Italeri-Bausatz ersetzt:

Vorher:

Nachher:

Die Traversen sind dreiteilig konstruiert und daher auch beweglich. Das erleichtert den nachträglichen Einbau:

Nachfolgend ein paar Detailaufnahmen von diversen Ventilen und Kleinteilen:

Und schließlich alles am Modell angebracht:

Das war es dann auch schon wieder.

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Update wurde markiert mit , , , , , , am 15.08.2022.

Scania 143M 450 Topline – Die Zweite #Update9

Hinterlasse einen Kommentar

Heute möchte ich euch Teile vom Abgassystem zeigen. Im Bausatz von Italeri wird das ganze sehr spärlich dargestellt. Hier habe ich nur den Auspufftopf, dessen Halterung und das Endrohr. Später muss noch die Verbindung zwischen Turbolader und Auspufftopf hergestellt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Update wurde markiert mit , , , , , , am 17.07.2022.

Scania 143M 450 Topline – Die Zweite #Update8

Hinterlasse einen Kommentar

Nach einer kleinen Pause geht es nun hier auch wieder weiter. Heute möchte ich euch den Kompressor fürs Entladen eines Silo-Aufliegers zeigen.
Ist auch wieder alles selber konstruiert und gedruckt. Leider gibt es nicht so viel zu sehen, da ich die meisten Teile erst noch lackieren muss, bevor ich sie zusammen bauen kann. Dazu wird es dann später Bilder geben.

Ohne Supports sieht das ganze dann wie folgt aus:

Die Kardanwelle ist in der Länge verstellbar und auch ansonsten beweglich. Damit sollte es beim späteren Einbau und der Verbindung zum Getriebe keine Probleme geben. Insgesamt besteht sie aus 11 Teilen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Update wurde markiert mit , , , , , , am 16.07.2022.

Scania 143M 450 Topline – Die Zweite #Update7

Hinterlasse einen Kommentar

Heute gibt es kleinere Fortschritte auf der Beifahrerseite: Und zwar den Hydrauliktank sowie die Staukiste.

Zunächst ein paar Bilder vom gedruckten Tank und dessen Halter:

Und den Tank kurz probehalber dran gehalten:

Selbstverständlich ist hier am Tag noch Nacharbeit angesagt: Spachteln und Schleifen. Leider waren die Tankteile nicht gut positioniert für den Druck, weshalb es so große Spalte überhaupt gibt. Aber ich wollte die Sachen nicht nochmal drucken, da sich das hier ja relativ einfach in Ordnung bringen lässt.

Dann eine kleine Vorschau auf die Hydraulikanlage bzw deren Bestandteile:

Zu sehen sind hier das Hauptventil, welches am Tank angebracht wird und die Flussrichtung der Hydraulikflüssigkeit regelt sowie der Haupthahn am Tank, welcher zur Pumpe führt. Hier folgen dann später noch mehr Bilder, wenn es ins Detail an das Thema Hydraulik geht.

Dann haben wir noch die Staukiste:

Die Kiste besteht aus dem Hauptteil, zwei Haltern und der Frontklappe. Die Klappe wird zum abnehmen sein, da ich plane, in diese Kiste die ganze Elektronik zu verstecken, welche notwendig sein wird, um das Modell beleuchten zu können. An der Frontklappe kommt dann noch ein SCANIA-Schriftzug drauf sowie ein kleiner Griff.

Und schließlich die Halter am Rahmen angebracht:

In diesem Update gab es nicht so viel Interessantes zu sehen. Beim nächsten Update gehts dann an den Kompressor, da gibts dann wieder mehr zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Update wurde markiert mit , , , , , , am 05.12.2021.

Scania 143M 450 Topline – Die Zweite #Update6

Hinterlasse einen Kommentar

Es geht endlich weiter. Bei diesem Update gibts Fortschritte am Heck vom Scania. Genauer gesagt geht es dabei um die Kotflügel sowie die dazugehörigen Halter.

Fangen wir zunächst mit den Haltern an, welche ganz hinten am Rahmen sind. An diesen Haltern werden später auch die Rückleuchten sowie das Kennzeichen befestigt:

Und schließlich am Rahmen angebracht:

Dann die vorderen Halter. Auf der Fahrerseite wird an dieser Stelle auch ein Unterlegkeil untergebracht:

Und dann natürlich noch die Kotflügel selber:

Die Halter sind schon fix am Rahmen angeklebt. Die Kotflügel nur reingesteckt:

Und damit sind wir auch schon am Ende des heutigen Updates angekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dieses Update wurde markiert mit , , , , , , am 01.12.2021.