Category Archives: Seite 2

Mercedes-Benz Actros MP4 GigaSpace #Update11

Weiter geht es mit dem Innenraum. Dieser soll einem kompletten Customumbau entsprechen, bei dem alles mit Leder überzogen ist, selbst der Boden. Die weiße Farbe ist weiß seidenmatt von Revell Aqua, das blaue ist Lufthansablau seidenmatt, allerdings etwas aufgehellt mit weiß.

Die Kisten unter dem Bett habe ich selber dargestellt, da Italeri hier eine komplett glatte Fläche hingemacht hat. Ebenso wie das untere Bett. Das ist beim Bausatz gar nicht dabei. Da der Bezug der Matratze nicht aus Leder ist, habe ich hier einen etwas anderen Farbton gewählt sowie die Matratze mit Mehl behandelt. Das Leder auf der Rückwand stammt aus dem Modelmakershop.

Außerdem habe ich versucht Gurte darzustellen. Die Gurtschnalle ist dabei ein Ätzteil von scale production. Der Gurt selber besteht aus einem Tape, welches in Verbandskästen zu finden ist. Dieses ist eigentlich weiß, habe es aber schwarz besprüht.

Das obere Bett war auch nur angedeutet, weshalb ich dieses ebenso neu gemacht habe. Zusätzlich habe ich die Unterseite vom Bett mit Leder bezogen und als hochgeklappt dargestellt. Vor dem Bett habe ich einen Vorhang hinzugefügt. Dieser ist aus einer Serviette entstanden.

Die Vorderseite habe ich nur farblich behandelt, ansonsten ist hier nichts verändert.

Die blaue Beleuchtung nennt Mercedes Ambiente-Beleuchtung. Im Himmel befinden sich bei meinem Modell dafür 4 LEDs und neben den Sonnenblenden nochmals 4 Stück. Das grüne Licht nennt Mercedes Nachtfahrlicht. Bei meinem Modell besteht dieses aus 2 LEDs am Himmel.

Das Amaturenbrett ist auch schon fast fertig, allerdings fehlen noch die Decals. Das zeige ich dann beim nächsten Update.

Mercedes-Benz Actros MP4 GigaSpace #Update12

Zunächst wurde der Innenraum fertig gestellt.

Was ich beim letzten Update noch vergessen habe. Im Innenraum, unterhalb vom Armaturenbrett befinden sich beim original eigentlich mehrere Fächer und Schubladen. Diese hat Italeri leider nicht dargestellt, weshalb ich dies versucht habe. Auf dem folgenden Bild sieht man was ich meine:

 

Angefangen mit den Seitenverkleidungen. Auch die Ledernachbildung stammt aus dem Modelmakershop.

Und schließlich das fertige Amaturenbrett. Sehr schön finde ich bei dem Bausatz, dass die Knöpfe und alles wirklich vorhanden sind, und nicht einfach als Decal realisiert werden. Decals sind im Innenraum nur sehr wenige. Eigentlich nur der Tacho, der Stern auf dem Lenkrad und es gibt noch die Knöpfe fürs Lenkrad. Dieses habe ich aber nicht verwendet, sondern stattdessen die Knöpfe gepinselt.

Das blaue Ambientelicht ist beim original Actros auch im Fußraum eingebaut. Dieses hab ich natürlich auch nachgebildet.

 

Und schließlich der fertige Innenraum:

 

Schließlich kam als nächstes der wohl spannenste Schritt. Bekommt man den Innenraum in die bereits zusammengebaute Hütte? Gleich vorweg, es geht, aber ist nicht ohne. Geht bei anderen Modellen deutlich leichter. Guido Kehder beschreibt in seinem Baubericht ganz gut, was am Innenraum alles modifiziert werden muss. Auf seiner Webseite findet sich der Baubericht.

Der Himmel hat mich was zum verzweifeln gebracht, weil er einfach nicht rein wollte. Nach über drei Stunden des drückens und schleifens hats endlich geklappt. Man benötigt relativ viel Druck um es hineinzudrücken. Ich hatte Angst, das mir dabei die Hütte auseinanderbricht. Aber es ging alles gut.
Als nächstes habe ich dann den unteren Teil rein geschoben. Das ging einfacher, erfordert aber auch an manchen Stellen etwas Druck.
Allerdings würde ich empfehlen, den oberen Teil vom Amaturenbrett abzunehmen, bzw erst einzukleben, wenn der Innenraum in der Hütte ist. Das erleichert das ganze und das Risiko, die lackierte Farbe zu beschädigen, wird minimiert.
Aber jetzt genug der Worte, hier die Bilder vom Innenraum in der Hütte:

 

Und abschließende habe ich sowohl das Nachtfahrlicht (grün) und das Ambientelicht (blau) ausprobiert. Auf dem letzten Bild habe ich probiert, den Fußraum auf der Fahrerseite zu zeigen.

Mercedes-Benz Actros MP4 GigaSpace #Update13

Am Actros ging es wieder ein wenig weiter. Und zwar ist die Front fertig.

 

Selbstverständlich sind hier auch LEDs verbaut. Allerdings war mir der Aufwand zu hoch, diese anzuschließen für die Bilder. Daher folgendes Bild, welches zeigt, wo überall LEDs drinnen sind:

 

Außerdem hat die Hütte den Weg auf das Fahrgestell gefunden. Nicht wundern, ich habe das Amaturenbrett bzw den oberen Teil davon, noch einmal rausnehmen müssen weil es nicht ganz gepasst hat.

 

Und dann noch zwei Bilder zur Elektronik. Zu einem die Ansteuerung. Die Platine ist komplett von mir entworfen und es lassen sich damit bis zu 20 Kanäle unabhängig steuern:

 

Eingangs im ersten Beitrag habe ich ja bereits die Platine gezeigt, welche in das Modell kommt. An eine Platine lassen sich 12 Kanäle anschließen. Da mir dies aber beim Actros nicht gereicht hat, habe bzw. werde ich zwei Platinen einbauen. Eine ist auch schon verbaut und zwar im Dachbereich, die zweite kommt dann in den Tank:

Mercedes-Benz Actros MP4 GigaSpace #Update14

Weiter gehts. Das Modell befindet sich auf der Zielgeraden 🙂
Die Rückleuchten sind lackiert und angebracht:

 

Außerdem habe ich die Versorgungsleitungen für den Auflieger angebracht. Dabei handelt es sich um Stromkabel. Daher auch der Kompromiss mit den Anschlüssen, den so kann ich die Beleuchtung von einem späteren Auflieger über die Zugmaschine versorgen und brauche kein externes Kabel am Auflieger:

 

Parallel dazu habe ich die Scheiben eingesetzt, die Drucklufthörner angebracht, Scheibenwischer montiert und die Sonnenblende befestigt (eine Umweltplakete gab es auch noch 🙂 ):

 

Die Front muss jetzt nur noch angebracht werden, die farbigen Kupferlackdrähte im Rahmen noch in Rahmenfarbe bepinselt werden und die Software für die Platine geschrieben werden und dann ist der Mercedes fertig 🙂

Mercedes-Benz Actros MP4 GigaSpace #Update15

Der Benz ist fertig. Das Kennzeichen fehlt aktuell noch, aber bis zum Fototermin wird dieses noch angebracht.
Vorab schon mal paar Bilder vom Actros. Bei der ersten Nachtaufnahme ist nur das Standlicht eingeschaltet, bei der zweiten zusätzlich das Fernlicht. Ist echt verdammt hell 😀

Dann ist dieser Baubericht hiermit abgeschlossen. Die nächsten Tage folgen dann Bilder für die Galerie inkl. Video.
Der Bau vom Actros war stellenweise richtig anspruchsvoll, ich würde den Bausatz defintiv keinem Anfänger empfehlen.